Wie ist die Situation 2017 in Uruguay nach dem der erste Rausch vorbei ist? Was geht vor Ort und was nicht? Der deutsche Hanfverband hat Antworten.

Dreieinhalb Jahre nach der Legalisierung scheint in Uruguay auch der Verkauf von Cannabis an über 18-jährige, die sich zuvor registrieren lassen, kurz bevor zu stehen. Nach einigen vergeblichen Anläufen haben sich jetzt landesweit die ersten zehn Apotheken gefunden, die bereit sind, Cannabis zum Freizeitkonsum ins Sortiment aufzunehmen. Der Anbau von sechs Pflanzen sowie die Mitgliedschaft in einem Cannabis Social Club sind bereits seit 2013 legal, womit der jetzt angekündigte staatlich überwachte Anbau und Handel das letzte und vielleicht wichtigste Glied in der Kette einer umfassenden Regulierung sind.

oder auch

Besucher des Landes werden allerdings nicht in den Genuss der neuen Freiheit kommen: Ihnen bleibt die Registrierung und somit das Recht auf legale Cannabisblüten weiterhin verwehrt.“

Den vollständigen Text und weitere Info`s findet ihr hier.  Cannabus bedankt sich beim Deutschen Hanfverband

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.