2012 stimmten die Einwohner Washingtons für die Legalisierung von Cannabis für den freizeitlichen Konsum. Nun darf man die Droge in lizenzierten Geschäften kaufen und zu Hause bis zu etwa 28 Gramm besitzen. Der öffentliche Konsum ist nicht erlaubt. Der Cannabiskonsum bleibt auf Bundesebene illegal und gilt nach nationalem Recht als Substanz der Kategorie 1.

 

Cannabis-Gesetze in Washington

 

Die USA unterliegen Bundesgesetzen, aber auch den Landesgesetzen der jeweiligen Staaten. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Cannabis-Gesetzen im Bundesstaat Washington. Für mehr Infos zu den US-Bundesgesetzen lesen Sie bitte unseren entsprechenden Artikel.

Darf man in Washington Cannabis besitzen und konsumieren?

2012 wurde über die Legalisierung des freizeitlichen Cannabiskonsums öffentlich abgestimmt. Die Initiative 502 wurde mit einer Mehrheit von 56 Prozent verabschiedet. Darüber hinaus konnte die Abstimmung eine der bisher größten Wahlbeteiligungen des Landes verzeichnen – 81 Prozent aller teilnahmeberechtigten Erwachsenen gaben ihre Stimmen ab.

Die Initiative 502 definierte die Gesetze über Cannabiskonsum und -besitz und setzte die Mittel für die Behandlung, Prävention und Aufklärung von Drogenmissbrauch fest. Man sollte beachten, dass ungeachtet der Legalisierung von Cannabis in Washington das Bundesgesetz Cannabis weiterhin als Substanz der Kategorie 1 klassifiziert (diese Kategorie enthält die Drogen, deren Konsum angeblich am gefährlichsten ist).

Die gesetzlichen Bestimmungen

Das Bundesgesetz Washingtons besagt, dass Erwachsene über 21 Jahre seit Dezember 2012 begrenzte Mengen Cannabis konsumieren und besitzen dürfen. Das Gesetz nennt auch die maximal zulässigen Mengen:

  • Eine Unze (etwa 28 Gramm) konsumierbares Cannabis
  • 16 Unzen (etwa 450 Gramm) eines jeglichen Produkts auf Cannabis-Basis in fester Form
  • 72 Unzen (etwa zwei Kilo) eines jeglichen Produkts auf Cannabis-Basis in flüssiger Form

Es ist illegal, Cannabis in öffentlichen Bereichen zu konsumieren, obwohl Personen, die gegen diese Bestimmung verstoßen, lediglich ein Bußgeld für ein zivilrechtliches Vergehen erhalten und nicht etwa verhaftet werden.

Arbeitgeber dürfen weiterhin Drogentests durchführen, um zu überprüfen, ob ihre Mitarbeiter Cannabis konsumieren oder nicht. Im Straßenverkehr können Einzelpersonen zudem wegen Fahren unter Drogeneinfluss belangt werden, wenn die THC-Werte in ihrem Blut das gesetzlich zulässige Maximum überschreiten.

Darf Cannabis in Washington verkauft werden?

Das Washingtoner Gesundheitsministerium betreut zusammen mit dem Washington State Liquor Control Board (WSLCB) und dem Landwirtschaftsministerium die Lizenzierung und Regulierung des Verkaufs von Cannabis.

Das Gesetz erlaubt es eigenständigen Cannabisunternehmen, innerhalb des Staates zu operieren. Sie haben ähnliche Einschränkungen wie Washingtons Spirituosen-Geschäften. Neben kurzen Öffnungszeiten gelten auch die folgenden Einschränkungen:

  • Cannabis-Geschäfte müssen mindestens 300 Meter von Schulen und öffentlichen Parks entfernt sein.
  • Die Geschäfte müssen eine staatliche Lizenz besitzen.
  • Das Cannabis darf nur nach Vorzeigen eines gültigen Lichtbildausweises an Kunden verkauft werden.
  • Personen unter 21 dürfen die Geschäfte nicht betreten.

Lizenzen sind beim WSLCB erhältlich, das sechs verschiedene Arten von Cannabislizenzen ausstellen kann. Diese richten sich nicht nur an Einzelhändler, sondern auch an diejenigen, die Cannabisprodukte herstellen und verarbeiten. Es werden auch Lizenzen für den Transport der Droge, die Forschung und die Aufnahme in eine Medicinal Marijuana Cooperative vergeben.

Im Vergleich mit Colorado

Washington reguliert Cannabishändler strenger als Colorado. Als das Gesetz verabschiedet wurde und Geschäften der Verkauf der Droge erlaubt wurde, hatten einige Einzelhändler Schwierigkeiten, eine Lizenz zu erhalten. Auch die bereits existierenden Hanf-Apotheken hatten Schwierigkeiten, ihre Lizenzen zum Verkauf an erwachsene freizeitliche Konsumenten verlängern zu lassen.

Anfangs waren Cannabisprodukte in Washington teurer als in Colorado, doch mittlerweile sind sie tatsächlich günstiger. Die einzige Ausnahme bilden Cannabisblüten – diese sind in Washington etwas teurer als in Colorado.

CBD-Öl - 2,75% - 10ml

Darf Cannabis in Washington angebaut werden?

Fast ein Dutzend Staaten in den USA haben das Anbauen von Cannabis im eigenen Heim legalisiert. Washington stellt die einzige Ausnahme dar. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist es immer noch illegal, dort Cannabis anzubauen.

Aktivisten protestieren seit mehreren Jahren gegen diese Entscheidung und fordern ein System, das Erwachsenen ähnlich wie in Colorado oder Kalifornien erlaubt, bis zu sechs Pflanzen zu Hause anzubauen.

Der Aktivist Don Skakie sagt zu diesem Thema: „Dieser Gesetzentwurf ist für verantwortungsbewusste Erwachsene – wir reden hier nicht von Leuten, die das Gesetz zu bösartigen Zwecken überschreiten wollen.“

Ein Sprecher des Liquor and Cannabis Boards äußert sich besorgt über den Anbau von Cannabis in den eigenen vier Wänden. „Wir haben mit Beschwerden geerechnet“, sagt er. „Wir haben nicht die nötigen Ressourcen, um die Durchsetzung des Gesetzes in diesem Bereich zu gewährleisten.“

Ist CBD in Washington legal?

2017 führte das Washington State House of Representatives die House Bill 2334 ein. Diese erlaubte es Cannabisproduzenten, CBD zu verwenden, auch wenn es von einer Quelle stammt, die nicht vom State Liquor and Cannabis Board lizenziert wurde.

Das bedeutet, dass CBD-Produkte im Staat legal sind, sofern sie nicht mehr als 0,3 Prozent THC (die für das „High“ verantwortliche Substanz) enthalten. Da die Gesetze jedoch von Staat zu Staat unterschiedlich sind, dürfen keine CBD-Produkte die Staatsgrenze passieren.

CBD-Produkte können in lizenzierten Geschäften gekauft oder über einen Arzt mit entsprechender Zertifizierung bezogen werden.

Dürfen Cannabissamen nach Washington geschickt werden?

Cannabissamen dürfen in Washington gekauft werden. Sie dürfen jedoch nicht für die Pflanzenzucht verwendet werden, da der Anbau von Cannabis illegal ist. Ebenso wenig dürfen sie aus anderen Staaten mitgebracht werden, da es illegal ist, Cannabis in jeglicher Form über die Staatsgrenze zu transportieren. Cannabissamen per Post in den Staat zu schicken fällt also eher in eine Grauzone.

CBD-Öl - 2,75% - 10ml

Medizinisches Cannabis in Washington

1998 legalisierte Washington die Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken. Die Initiative 692 ermöglichte es Patienten mit lähmenden oder unheilbaren Erkrankungen, medizinisches Cannabis zu konsumieren, und erlaubte ihnen, einen Cannabis-Vorrat zu besitzen, der für einen Zeitraum von 60 Tagen ausreicht.

2007 wurde der „60-Tage-Vorrat“ wie folgt festgelegt:

  • Bis zu 24 Unzen (etwa 680 Gramm) konsumierbares Cannabis
  • Bis zu 15 Pflanzen

2010 wurde das Gesetz erneut geändert. Von diesem Zeitpunkt an durften nicht mehr nur Ärzte und Osteopathen die Verwendung von medizinischem Cannabis genehmigen, sondern auch andere Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen.

Die Legalisierung von freizeitlichem Cannabis hatte noch weitere Auswirkungen auf die medizinischen Cannabis-Gesetze in Washington. Einige Patienten entschieden sich für eine „Selbstmedikation“ und konsumierten frei verkäufliches Cannabis, anstatt Cannabis von ihren Ärzten zu beziehen.

Um medizinisches Cannabis verwenden zu dürfen, müssen Patienten eine Erkennungskarte besitzen.

Gut zu wissen

Wenn man nach Washington reist (oder dort wohnt), ist es sinnvoll, Folgendes zu wissen:

  • Der Cannabiskonsum unter Jugendlichen ging zurück, nachdem der freizeitliche Konsum legalisiert wurde. Dies deutet darauf hin, dass die verbesserte Verfügbarkeit und Legalität der Droge die jungen Menschen nicht zum Konsum verführt hat.
  • Statistiken zeigen, dass der Cannabiskonsum unter Washingtons erwachsener Bevölkerung seit 2011 zugenommen hat. Im Jahr 2014 haben rund 14 Prozent der Erwachsenen Cannabis konsumiert.
  • Die Bevölkerungsgruppe, die am meisten Cannabis konsumierte, war die der 18- bis 24-Jährigen. Menschen über 65 konsumierten am wenigsten Cannabis.

Vielen Dank an Maurice Veldman und Sensi Seeds.

Planet 13 Las Vegas. Wer es mag?

Planet 13 gilt als eine der führenden Marihuana-Abgabestellen in Las Vegas und ist bestrebt, Cannabis, Cannabisextrakte und Infusionsprodukte in bester Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit einem Mitgefühl anzubieten, das nur von jemanden kommen...

NYC Cannabis Parade 2020

Die NYC Cannabis Parade in den USA ist die weltweit größte Cannabis-Parade und -Versammlung. Sie protestiert gegen das Verbot der Pflanze. Abgesehen von der Parade gibt es eine Kundgebung mit Aktivisten und Politikern sowie Musikaufführungen. Das Event...

Cannabis in Washington. Alle Info`s. Von Maurice Veldman für Sensi Seeds.

2012 stimmten die Einwohner Washingtons für die Legalisierung von Cannabis für den freizeitlichen Konsum. Nun darf man die Droge in lizenzierten Geschäften kaufen und zu Hause bis zu etwa 28 Gramm besitzen. Der öffentliche Konsum ist nicht erlaubt. Der...

The Stonehedge Hotel & Spa in der Nähe von Boston. Stoned im Luxus baden. Massachusetts, USA.

Das Stonehedge Hotel & Spa ist stolz darauf, dass es als erstes Hotel im Commonwealth von Massachusetts Gästezimmer mit cannabisfreundlichen Paketen anbietet. In Zusammenarbeit mit Freunden und Kollegen aus der lokalen Cannabisindustrie freut man sich,...

Cannabis in Nevada. Alles was ihr wissen solltet. Von Maurice Veldman für Sensi Seeds.

Nevada hat den Freizeitkonsum von Cannabis 2017 legalisiert. Erwachsene über 21 Jahren können jetzt legal bis zu einer Unze (28 g) Cannabis von einem lizenzierten Händler kaufen oder, falls kein Händler in der Nähe ist, bis zu sechs Pflanzen zuhause...

Cannabis in Colorado – Gesetze, Konsum und Geschichte / von Maurice Veldman für Sensi Seeds

2014 hat Colorado den Freizeitkonsum von Cannabis legalisiert. Nun kann man Cannabis bei einem lizenzierten Händler kaufen, solange die Menge eine Unze (28 g) nicht überschreitet. Durch dieses Gesetz nutzen weniger Menschen medizinisches Cannabis (da es...

Gutes Gras in Los Angeles? The Higher Path, Sherman Oaks.

Cannabis und viel mehr. Für Anfänger und Fortgeschrittene. Wenn ihr euch für "The Higher Path" entscheidet, wissen ihr, dass ihr laborgeprüfte Produkte von einer lizenzierten Freizeitapotheke in Los Angeles kauft. Ihr findet dort aufmerksames und...

Cannabis Tour Los Angeles, CA.

Besucht einen High-End-Cannabis-Shop.Gestartet wird der Rundgang mit einem Besuch im CCCN, das wegen seiner großen Produktvielfalt bei den Einheimischen sehr beliebt ist. Egal, ob ihr nach Weed, Hasch, Konzentraten, CBD oder sonst einer anderen Art von...

Nuwu Las Vegas, Nevada. Erster Cannabis Marketplace mit Proberaum.

Bereits im Mai dieses Jahres stimmte der Stadtrat von Las Vegas dafür, Pot-Lounges in der Stadt zuzulassen. Doch der Druck der Kasinos, die die Konkurrenz um Touristendollars fürchteten, veranlasste die Gesetzgeber des Bundesstaates Nevada dazu, ein Gesetz...

Weed und Yoga gehen immer. Auch in USA.

Ihr habt Spaß an Weed und Yoga? Am besten zusammen und gerne mit Anderen? Dann schaut euch vor eurem nächsten USA Trip mal diese Seite an. Ob Krähe, Kobra, Hund, es ist für jeden etwas dabei. Bei mir geht Yoga übrigens auch nur breit und mit Wu Tang....

Fine Dining und Weed in der Wüste. Joshua Tree, CA. USA.

Wenn du auf der Suche nach einem außergewöhnlichem Reiseerlebnis bist, wird dich Moonlit Moveable Feasts des High Dining Clubs in  Joshua Tree, CA begeistern. Diese finden nur bei Vollmond und an geheimen Orten in der Joshua Tree Wüste statt. Teils mit...

Camping und Weed in Kalifornien. Für Erntehelfer kostenlos.

Cannabis und die freie Natur gehören zusammen wie, na ja, Cannabis und die freie Natur. Dank HipCamp ist es einfach, gehobene Campingerlebnisse auf privatem Land mit allen möglichen interessanten, durchdachten Annehmlichkeiten zu finden und zu erleben.Eine...

Green Line Trips / Schön breit durch Los Angeles cruisen.

Mit dem Cannabis-Tourbus, durch LA. Kiffen steht bei dieser Tour im Vordergrund. Start ist entweder Hollywood oder Venedig, CA.  Wenn ihr also mit roten Augen durch Los Angeles cruisen wollt, seid ihr hier genau richtig. Geniest die Tour mit Gleichgesinnten und habt...

Emeraldfarmtours / San Francisco / Kalifornien

Werfen Sie einen Insider-Blick auf die renommiertesten Farmen, Produktionsstätten und Marihuana-Einzelhandelsunternehmen Kaliforniens. Lassen Sie sich von unseren Branchenveteranen auf einer einmaligen Reise durch die legale Marihuana-Industrie führen. Wir feiern...

Cannabis in Alaska. Gesetze, Regeln und Gepflogenheiten.

Käufer müssen 21 sein, um Marihuana und Marihuana-Produkte zu kaufen, zu besitzen und zu verwenden. Marihuana muss von lizenzierten Marihuana-Einzelhandelsgeschäften gekauft werden. Reisende müssen eine gültige Form eines von der Regierung ausgestellten...

Wein und Weed. Bay Area Cannabis Tours. Los Angeles, Oakland und San Francisco.

Für den anspruchsvollen Wein- und Cannabisliebhaber bietet CannabisTours letzter Schrei genau das Richtige - Bay Area Wine & Weed Tours für $ 99 pro Nase. Es wird mit neuen Freunden gekifft, getrunken und gelacht, während ihr den neusten Shit und...

Colorado Cannabis Tours stellen sich vor.

Werft einen Blick hinter die Kulissen von Denver`s legaler Cannabis-Industrie. Von Growhouse-Touren bis hin zu Glasbläservorführungen wurde das Beste der Branche zusammengestellt, um euch ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Erlebt, was...

GreenTours Airport Pick Up in Los Angeles / Kalifornien

GreenTours bietet selbstverständlich nur das Beste  - exklusiver Zugang zu modernen Anbaueinrichtungen, den besten Lounges und Bars in Los Angeles und luxuriöse Busse die euch stilvoll transportieren. Wenn ihr mehr über die Kultivierung erfahren möchten...

Cannabis für alle, aber mit klaren Regeln – Kaliforniens neue Freiheit hat Grenzen. Von Micha für Sensi Seeds.

Mit Kalifornien hat am 1. Januar 2018 die fünftgrößte Wirtschaftsmacht der Welt Cannabis legalisiert. Obwohl andere US-Bundesstaaten schon früher einen regulierten Cannabis-Markt geschaffen haben, wird mit Kalifornien der ohnehin größte Absatzmarkt der...

Cannabis und Skifahren in Colorado.

Auf dem Weg nach Denver? Kein Bock auf Stress? Dann lass dich vom Flughafen abholen, bei einer Shoppingtour mit dem Nötigsten versorgen und im Anschluss in ein Ski Resort deiner Wahl fahren. 4 Passagiere inkl. Gepäck und Skiausrüstung können per Fahrzeug transportiert...

West Coast Cannabis Tours / San Diego / Kalifornien / USA

West Coast Cannabis Tours bietet euch eine "kalifornische" Cannabis-Tour, die ihr so schnell nicht wieder vergesst! Genießt eure Joints sicher und bequem im Limobus, und lasst euch zu speziell ausgewählten Zielen chauffieren. Der erste Halt ist selbstredend eine...

My 420 Tours. Denver / Colorado / USA

My 420 Tours ist ein innovatives Reiseunternehmen im Herzen Colorados und hält sich selbstredend für das größte Pferd im Stall. Das Angebot ist vielfältig und lässt fast keine Wünsche offen. Ständig wachsend bietet euch My 420 Tours z.B. die Möglichkeit Brauern und...

CannaCamp / Colorado / USA

Die Hotelkette MaryJane eröffnet ein Urlaubsresort in der Nähe von Durango in Colorado, schlichte 690.000 Quadratmeter groß das Ding. Besucher können hier in einer Marihuana-freundlichen Umgebung kiffen und entspannen. Ein Zimmer im CannaCamp kostet zwischen 150 und...

Feeling Groovy at Eagle Creek Ranch, Trinity Center, Kalifornien, USA.

Wenn ihr die Natur genießen möchtet, ist die Eagle Creek Ranch in Kalifornien genau das Richtige. Wandern, Wassersport, Reiten, Angeln, Klettern oder einfach nur Gras rauchen und an wunderbaren Orten doof aus der Wäsche gucken. Es ist für jeden was dabei. Die Ranch...

SEA OF GREEN TOURS & EVENTS / Oakland / Kalifornien / USA

Ihr plant einen Urlaub in der San Francisco Bay Area? Habt Lust auf Weed, Unterhaltung, Kultur und Spaß? Dann ist Sea of Green Tours & Events genau das Richtige für dich. Ob ihr einfach bei Wein und Weed entspannen möchtet, etwas zu den Anfängen der Legalisierung...

Airport Pickup / Denver, Colorado, USA.

Du hast einen Trip nach Denver geplant und brauchst ein wenig Support? Las dich einfach von 420AirportPickup abholen und zu deinem Hotel fahren. Selbstverständlich nicht ohne einen Stopp im Cannabisshop des Tages. Dort kannst du dich dann ohne Stress mit ausreichend...

Stoney River Lodge / Loveland, Colorado, USA.

Eingebettet in einer der schönsten Schluchten der Rocky Mountains bietet die Stoney River Lodge eine atemberaubende Landschaft. Üppige Tierwelt und eine große Auswahl an Aktivitäten. Dieses ruhige, komfortable Refugium, das von Wald umgeben ist, bietet den Gästen...

JUNEAU CANNABIS TOURS / JUNEAU, ALASKA, USA.

Lebe den Alaska High Life wie nie zuvor! Erleben den Cannabis-Markt von Juneau bei einer entspannten Tour mit Juneau Cannabis Tours. Du erhälst exklusiven Zugang zu einem der besten Cannabisshop`s von Juneau. Erfahre mehr über Anbau und Verarbeitung bei einem Plausch...

The Adagio / Colorado, USA

Untergebracht in einem viktorianischen Haus in einer von Denver`s historischsten Nachbarschaften, ist das Adigio zwar nicht das erste und einzige, aber bestimmt eines der kompromisslosesten. Es erwarten dich 6 wunderschöne Suiten, jede von ihnen einzigartig, privat,...

USA Info

In den letzten Jahren haben die Wähler und die Parlamente in verschiedenen Teilen der USA entschieden, dass der offene Verkauf und Konsum von Marihuana nicht nur kein Problem ist, sondern mitunter sogar wirtschaftliche Chancen für die Staaten bietet. Für diejenigen,...